Unser Glaube

Jede und jeder von uns sammelt im Laufe seines Lebens Erfahrungen in vielerlei Hinsicht. Wir machen uns so unsere Gedanken und prägen durch sie, über die Jahre und Jahrzehnte hinweg, auch unsere Ansichten von Gott und dem Leben, das wir leben und leben wollen.

„Alles ist erlaubt, aber nicht alles dient zum Guten. Alles ist erlaubt, aber nicht alles baut auf“ (Galater 10, 23).

Jede und jeder von uns lebt seinen Glauben in eigener Weise – und dennoch und gerade so sind wir eine Gemeinschaft. Das gemeinsame Beten, Singen und Nachdenken, wie wir es in unseren Gottesdiensten, Andachten und den vielen anderen Treffen und Veranstaltungen in Töne und Worte fassen, hilft uns, nicht bei uns selbst stehen zu bleiben. Aus dem gemeinsamen Hören und Nachdenken kommen neue Impulse für unser Glauben und Leben.

Dies ist der Tag…

Bestimmte Tage geben unserem Leben einen tieferen Sinn: die Taufe, die Konfirmation, die Hochzeit, aber auch der Segensgottesdienst aus einem gegebenen, schwierigen oder schönen Anlass oder der würdige Abschied. Denken wir über das nach, was uns gerade passiert, so merken wir an diesen Ereignissen, wie zerbrechlich unser Leben sein kann – und wie schön. In den Gottesdiensten und Andachten in unserer St. Bartholomäuskirche, aber auch durch eine Andacht bei Ihrer Feier in Ihrem Haus oder im Gasthaus, haben Sie als Mitglieder Ihrer Kirchengemeinde die Möglichkeit, diesen Tag so zu gestalten, dass er Ihr Gottvertrauen und Ihre Zuversicht stärkt. Dabei stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

„Dies ist der Tag, den der HERR macht…“, heißt es in Psalm 118 – und es folgt die Bitte: „O HERR, hilf! O HERR, lass wohlgelingen!“.

Auf den folgenden Seiten informieren wir Sie über Wissenswertes im Zusammenhang mit der Planung dieser besonderen Tage. Sprechen Sie uns aber gerne auch persönlich an. Die Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie hier oder im Gemeindebrief oder im Telefonbuch.